Informationen aus der Rektoratskommission

4. März 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen
Orientieren möchten wir Sie über die folgenden Punkte:

Coronavirus: Informationen von Mittwoch, 4. März 2020

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen

In Ergänzung zu den Informationen von Montag, 2. März, können wir Sie über den aktuellen Stand an unserer Schule informieren (Mittwoch, 4. März, 15 Uhr). Unser Vorgehen geschieht nach Absprache mit dem Kantonsarztamt und den kantonalen Behörden. Es gibt aktuell keine Hinweise darauf, dass ein Schul- oder Skilager ein höheres Risiko in Bezug auf die Ansteckung mit dem Coronavirus birgt als der normale Schulbetrieb oder der Alltag. 
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (sekretariat.ksbg@sg.ch, 058 228 14 14).

Schulleitung und Schularztteam der Kantonsschule am Burggraben St.Gallen

Die Aufnahmeprüfung Gymnasium findet statt.

Auf Grund der aktuellen Lage Coronavirus vermeiden wir an der Aufnahmeprüfung grössere Schüleransammlungen. Die angemeldeten Schülerinnen und Schüler besammeln sich am Montag, 9. März 2020, um 8.00 Uhr nicht in der Aula Neubau, sondern direkt im Prüfungszimmer. Das Zimmer wurde den Eltern in einem Brief diese Woche mitgeteilt. Im Schulhaus stehen Wegweiser zu den Zimmern. Zudem stehen an allen Eingängen Schülerlotsen, die bei Bedarf gerne helfen.

Die schulischen Veranstaltungen der nächsten Woche finden statt.

Nach Absprache mit dem Kantonsarztamt und den kantonalen Behörden können die schulischen Veranstaltungen nächste Woche stattfinden. Ausnahmen (Absage Austausch Italien, Polen) wurden bereits letzte Woche bekanntgegeben. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Projektleitungen über das Alternativprogramm informiert.

Auch Skilager finden in der nächsten Woche statt.

Sowohl die UG-Skilager als auch die Skilager am Simplon und in der Lenk finden statt.

Auch die Exkursionen und Reisen finden statt.

Das Kantonsarztamt hat keine Reiseverbote für Destinationen ausserhalb der Krisengebiete ausgesprochen. Entsprechend finden die Exkursionen und Reisen in der Schweiz sowie ins Ausland wie vorgesehen statt.

Absenzen während der Besonderen Unterrichtswoche

Der obligatorische Schulbesuch gilt auch in der Besonderen Unterrichtswoche. Absenzen werden erfasst und müssen entschuldigt werden. Für Absenzen in dieser Woche sind die Lehrpersonen, die den entsprechenden Kurs leiten, darauf angewiesen, diese Absenzen rechtzeitig zu erfahren. Schülerinnen und Schüler sind gebeten, eine allfällige Absenz darum vorgängig direkt ihrer Lehrperson zu melden.

Schülerinnen und Schüler mit Fieber und Husten sind angewiesen, zu Hause zu bleiben, bis sie mindestens einen Tag lang gesund (ohne Krankheitszeichen) sind. Es gelten die Angaben des Amts für Mittelschulen, der Website des Kantons und des BAG.

Coronavirus: Was tun in konkreten Fällen?

Wie die Veranstaltungen unserer Schule in der Besonderen Unterrichtswoche geregelt sind, wurde am Mittwoch publiziert. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat das kantonale Gesundheitsdepartement ein Infoblatt veröffentlicht, in dem einige Antworten zu konkreten Fragen gegeben werden, wie man sich im Erkrankungsfall bei einem Schulanlass verhalten soll.