Schreibwettbewerb 2018

                                                                                          unter dem Patronat der Studienstiftung der KSBG

Wettbewerbsthemen:

  • Stufen
  • zusammen allein
  • weggespült

Bedingungen:

  • Verfasse eine kurze Geschichte/einen kurzen epischen Text in deutscher Sprache und setze einen eigenen Titel.
  • Schreibe pro Text maximal 2 A4-Seiten in Schriftgrösse 11 und mit Zeilenabstand 1.5.
  • Die kurzen Texte werden nach zwei Alterskategorien beurteilt: A (UG und 1. Klassen) und B (2.,3. und 4. Klassen)

Einsendeschluss ist der Sonntag, 16. September 2018

Sende deine Texte gemäss deiner Kategorie an die entsprechende E-Mail-Adresse:

oder

Abgabe:

Vermerke im Betreff "Schreibwettbewerb" und sowohl im Text der E-Mail als auch in deiner Geschichte deinen vollständigen Namen, die Klasse und deine Kategorie. Nach dem Einsenden werden die Texte anonymisiert.

Jury:

Eine Gruppe von Expertinnen und Experten (mehrheitliche Deutschlehrkräfte der KSBG) wählt die besten Texte aus. Die Texte werden anonymisiert gelesen.

Preisvergabe:

Gewinnerinnen und Gewinner erhalten im November 2018 Nachricht. Für die besten Texte gibt es eine Auszeichnung von bis zu 400.- Schweizer Franken sowie Anerkennungspreise in Form von Büchergutscheinen.

Die Preise werden anlässlich einer öffentlichen Präsentation der Siegertexte am Mittwoch, 21. November 2018 verliehen.

2016

"Ausser Betrieb" war unser Wettbewerbsthema im 2016. Dank moderner Technik ist aber das Archiv nicht ausser Betrieb wie die Schreibmaschine auf dem Plakat damals... - so sind die Namen der Gewinner und die Siegertexte immer noch erhalten und hier zugänglich.

 

Gewinner des Kurzgeschichtenwettbewerbs 2016 "Ausser Betrieb"

Kategorie A

  1. Meret Zwingenberger, 1oMG „Sie waren anders“
  2. Asya Fischer, 1pG „Against All Odds“; Lukasz Szeliga, 1eNP „Sonne im Vollbetrieb“
  3. Basil Herold, 1oMG „Stille“

Kategorie B

  1. Anna Jäger, 2aLS „Herbstlaub“
  2. Miriam Schöb, 4kGW „Nögschte Halt: Neuaafang“
  3. Luisa Stöckli, 4aL „Schakale“

Anerkennungspreise:

Kategorie A: Silas Kollman, 1oMG; Riana Monsch, 1oMG

Kagetorie B: Ona Bosshard, 2bLI; Mirjam Brändle, 2fNP; Sabou Rani Stocker, 3aL; Catrina Häseli, 3cNP; Sebastian Oppitz, 4nS