Französisch

Grundlagenfach

Unser Unterricht vermittelt die französische Sprache durch die gezielte Schulung der vier Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen sowie durch die umfassende Darstellung ihrer grammatikalischen Strukturen. Besonderer Wert wird dabei auf die Sprachreflexion und die aktive Auseinandersetzung mit verschiedenen frankophonen Kulturzeugnissen, insbesondere mit literarischen Werken, gelegt.

Der gymnasiale Französischunterricht stärkt die interkulturellen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, er befördert einen esprit d’ouverture und ermöglicht den menschlichen, kulturellen und politischen Austausch über Sprachgrenzen hinweg. Als Welt- und Landessprache ist Französisch für viele berufliche Laufbahnen eine Schlüsselqualifikation.

Zur Vertiefung ihrer Kenntnisse bieten wir den Schülerinnen und Schülern verschiedene Austauschprogramme an. Aktuell können sie zwischen einem mindestens zweiwöchigen Sprachaufenthalt in einer Sprachschule, einem einsemestrigen Aufenthalt an einem frei wählbaren Westschweizer Gymnasium und einem zweisemestrigen Aufenthalt am Lycée des Creusets in Sion wählen. Der Aufenthalt in Sion ist zugleich Voraussetzung für den Erwerb einer bilingualen Matura Deutsch-Französisch.

Im Rahmen eines Freifachs können sich die Schülerinnen und Schüler zudem auf das Ablegen der Diplomprüfungen DELF B2, bzw. DALF C1 vorbereiten oder im Freifach „Du domaine francophone“ ihr Wissen über die Frankophonie erweitern. 

Sprachaufenthalt am Ende der 1. Klasse

Der zweiwöchige Aufenthalt im französischen Sprachgebiet am Ende der 1. Klasse wird in Absprache mit der Französischlehrperson organisiert.

Übersicht über Möglichkeiten

Lehrpersonen

E-Mail-Adressen der Lehrpersonen: vorname.name@ksbg.ch

Barasch Lee
Bischofberger Bauer Helen  
Burgstaller-Roth Sylvie-Françoise  
du Rosel Eléonore
Fischer Gerber Hannelore  
Gerber Daniela  
Häfliger Christine  
Inauen Olivia   
Noger Susi  
Perler Wenk Ruth  
Roman Thomas AP
Rugo Patrick  
Ryser Andrea Fachgruppenbibliothek
Schönenberger Philipp Fachgruppenvorsitzender
Schumacher Roland  
Tasman Mona  
Wenk Andreas