Impressionen Exkursion EF "Gletscher und Alpenklima" 2018

Exkursion mit dem Ergänzungsfach ins Engadin mit Stationen auf dem Morteratschgletscher und dem Klimaweg. 

Zwei von drei Maturaarbeitspreisen der Ostschweizerischen Geographischen Gesellschaft (OGG) gehen an Schülerinnen der KSBG

Bei der diesjährigen Vergabe des Maturaarbeitspreises der Ostschweizerischen Geographischen Gesellschaft (OGG) gingen zwei von drei Preisen an Schülerinnen der KSBG: Fiona Helg (vormals 4hW) hat den Hauptpreis und Nina Holenstein (vormals 4cNP) einen Anerkennungspreis gewonnen. Diese Preise sind mit Interrail-Pässen im Wert von € 510.-, resp. € 337.- dotiert.

Fiona Helgs Maturaarbeit „Insects as a nutrition for a sustainable Swiss diet“ behandelt ein Thema, das sehr aktuell und methodisch breit angelegt ist mit Desk Research, Expertenbefragung, Umfrage und einem Experiment mit Probanden. In der Arbeit kontrastiert Fiona Helg äusserst kompetent unseren Fleischkonsum mit Insekten als Nahrungsmitteln. Dabei beleuchtet sie unter anderem den Bodenbedarf der Zucht, den CO2-Austoss der Produktion, den daraus entstehenden ökologischen Fussabdruck, die Verkaufspreise, Fragen der Akzeptanz dieser Nahrungsmittel in unserer Kultur u.v.m. Damit tangiert sie einige der wichtigsten Themenbereiche moderner Geographie, wo es um die Auswirkungen des alltäglichen Lebens auf die natürliche Umwelt geht und Lösungen für diese zentralen Probleme unserer heutigen Gesellschaft vorgeschlagen werden. Über Fiona Helg und ihre Maturaarbeit ist im Tagblatt ein Artikel (Tagblatt, 27.06.2018, Stephanie Wilmes) erschienen.

Je ein Anerkennungspreis geht an Nina Holenstein für „Human-Elephant Conflicts in the Amboseli Region in Kenya“ und an Meret Gimmel (Kantonsschule Heerbrugg) für „Olympische Sommerspiele London“. Diese Arbeiten enthalten beachtliche Eigenleistungen und weisen interessante Themen und eine klare Systematik der Analyse auf.

Herzliche Gratulation den Gewinnerinnen!

Preisverleihung des Maturaarbeitspreises der Ostschweizerischen Geographischen Gesellschaft (OGG): Die Gewinnerin des Hauptpreises, Fiona Helg (rechts, KSBG) und die beiden Gewinnerinnen der Anerkennungspreise, Nina Holenstein (Mitte, KSBG) und Meret Gimmel (links, Kantonsschule Heerbrugg). Foto: Patrick Hager.

Maturaarbeiten in Geografie

Begabtenförderung Geografie

3 Finalisten an Swiss GeOlymp aus der KSBG

In den vergangenen Wochen wurde an zahlreichen Mittelschulen in der ganzen Schweiz die erste Ausscheidung für die Internationale Geographie-Olympiade 2019, die in Hongkong stattfinden wird, durchgeführt. Knapp 1000 teilnehmende Mittelschüler wurden in Themen wie Globalisierung, Klimawandel, Bevölkerungsgeographie, Migration, Naturgefahren, digitalen Geomedien, Satellitenbildern, usw. geprüft. Dabei zeigten mit Anna-Lena Hatzold, 2lS, Ruben Lippuner, 3fNP, Moritz Dätwyler und Tobias Vetter, beide 3eNP, gleich vier Personen aus unserer Schule herausragende Leistungen. Sie lagen unter den 23 besten Nachwuchsgeographen der Schweiz. Pech hatte der mit anderen Kandidaten punktgleiche Ruben Lippuner, 3fNP, der trotz seines sehr guten Ergebnisses per Losentscheid ausschied, da nur 20 Personen für den weiteren Verlauf der Ausscheidung zugelassen werden. Mit Anna-Lena, Moritz und Tobias wird die KSBG aber eine beeindruckende Delegation ans Schweizer Finale schicken können. Herzliche Gratulation für die tollen Leistungen.

www.swissgeolymp.ch

Impressionen Exkursion "Hegau" 2018

Geologieexkursion der Klassen 3iW und 3kW zu den Themen Alpenbildung/Fossilien an der Bibertalverwerfung, Hegauvulkanismus auf dem Hohenstoffeln und Karstformationen an der Donau in Immendingen.

Impressionen Exkursion "Alpenbildung" 2018

Schweizer Kalkalpen und Erzabbau am Gonzen, Sargans.

Glarner Hauptüberschiebung im UNESCO Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona.

BUI Vulkanismus 2017 - eine explosive Reise

 

Impressionen aus der Vulkanologie-Woche Süditalien 2017: Besuchte Stationen der Exkursion mit Herculaneum, Neapel, Pompeji, Vesuv, Stromboli, Volcano.

Impressionen Vulkanismus 2017

Exkursion im EF Geografie 2017: Morteratsch Gletscher Engadin

 

 

Exkursion im EF Geografie 2016: Morteratsch Gletscher Engadin

 

 

Interdisziplinarität an der KSBG

Die Klassen 3aL und 3cNP haben im Rahmen eines interdisziplinären Projekts in den Fächern Geographie bei L. Gervasi und Biologie bei M. Lütolf während rund fünf Wochen intensiv an einer eigens entwickelten Fragestellung gearbeitet. Die Aufgabe bestand darin, die Fragestellung mit Hilfe von digitalem Kartenmaterial in einem geographischen Informationssystem (GIS) zu analysieren, eine Story Map zu kreieren, die man online einsehen kann und für den Elternabend eine Zusammenfassung in Form von einem Poster zu gestalten.

Im Rahmen dieses interdisziplinären Biologie-Geographie-Projektes haben wir am 28. April 2017 eine Exkursion unter ausserordentlichen meteorologischen Verhältnissen ins Neckertal durchgeführt. Das Toggenburger Tagblatt hat darüber berichtet:

Zeitungsbericht Tagblatt vom 28.04.2017
Zeitungsbericht Tagblatt vom 28.04.2017